Pressemitteilung: Spielzeit 2021/22

Glaube – Liebe – Hoffnung!

„Aufgrund der weiterhin geltenden Infektionsschutzmaßnahmen hatten wir uns schweren Herzens dazu entschieden, auch die laufende Spielzeit vorzeitig zu beenden und alle Veranstaltungen bis einschließlich 6. Juni 2021 zu verlegen oder abzusagen.

Parallel dazu haben wir mit Hochdruck am neuen Gesamtprogramm mit vielen Mannheim-Premieren, einer neuen Eigenproduktion und weiteren Highlights für die kommende Schatzkistl-Spielzeit 2021/2022 gearbeitet.

"Glaube – Liebe – Hoffnung ist und bleibt unser Motto, und deshalb blicken wir jetzt mit Zuversicht in die kommende Spielzeit und freuen uns darauf, Publikum und Künstler wieder livehaftig bei uns begrüßen zu dürfen“, blickt Impresario Peter Baltruschat optimistisch in die Zukunft.

 

Ab 15. September bietet das Schatzkistl wieder beste Unterhaltung

Die neue Spielzeit hält für Besucher und Fans der Kleinkunstbühne wieder ein sehr umfangreiches Veranstaltungsangebot mit regional und überregional bekannten Künstlern bereit.

Die Freunde und Wegbegleiter aus der Metropolregion wie Multitalent und Wirbelwind Anna Krämer, Musik-Kabarett-Chansonnière Madeleine Sauveur oder Fastnachtsgröße Kättl Feierdaach freuen sich schon sehr, wenn Sie endlich wieder auf der Bühne des Schatzkistls stehen dürfen.

Und auch das weitere Programm überzeugt mit Größen wie Circus Roncalli-Legende Peter Shub, Ingo Oschmann, Markus Barth, Tatort-Kommissar und Kabarettist Matthias Egersdörfer, Improvisa-tions-Genie Sascha Korf, dem bissigen und mit rabenschwarzem Humor gesegneten Uli Masuth, Britta und Christian Habekost, dem pedantischen Postboten im Ruhestand Hans-Hermann Thielke, Ingmar Stadelmann oder Kabarett-Urgestein Arnulf Rating, um nur einige Namen zu nennen.

Für musikalische Emotionen sorgen Konzertabende wie zum Beispiel die „Irish & American Folk Nights“, Sohn Mannheims Claus Eisenmann, leidenschaftliche Flamenco-Abende, Rock’n’Roller Harald Krüger, das jüngst mit dem Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2021 ausgezeichnete Duo Mackefisch, brasilianischer Hinterhof-Samba mit der Grupo de Encontro, eine Verbeugung vor den goldenen 20er Jahren mit Susan Horn & Michael Quast, Musik fürs Herz von Marc Marshall, Schauspieler Helmfried von Lüttichau, der mit seinem nagelneuen „plugged“-Programm erstmals auf musikalischen Pfaden wandelt und natürlich die legendären Silke Hauck-Nächte mit Gästen, die sich auf der Zielgeraden zur 100. Ausgabe befinden!

Mit vielversprechenden talentierten Newcomern wie Nightwash-Sidekick Sven Bensmann, Osan Yara, Poetry-Slammer Sulaiman Masomi oder dem schwäbischen Senkrechtstarter Jakob Friedrich beweist nicht zuletzt auch der Comedy-Nachwuchs, was in ihm steckt.

 

Premieren, Vorpremieren und Bewährtes

Neben der Kindertheater-Reihe, die wie gewohnt mit attraktiven Stücken für Groß und Klein aufwartet, dürfen natürlich auch die beliebten Schatzkistl-Kult-Komödien nicht fehlen: sowohl „Achterbahn – Eine bewegte Beziehungskomödie“, „Dinner for one … wie alles begann“, „Alla gut! Verliebt ins Quadrat“ als auch „Alte Liebe – eine leidenschaftliche, szenische Lesung“ sind wieder mit zahlreichen Terminen vertreten.

Das liebevoll inszenierte Stück über die Mannheimer Sängerin und Ikone Joy Fleming „Iwwa die Brick – eine Hommage“ ist selbstverständlich auch wieder Teil des Programms.

Viele Künstler haben die auftrittslose Zeit zum kreativen Schaffen genutzt, sodass in der neuen Spielzeit auch zahlreiche Vorpremieren wie etwa von den quirligen Schöne Mannheims, Ausbilder Schmidt, Martina Brandl und Markus Barth mit von der Partie sind, auf die sehr gespannt sein darf!

Als erstes Highlight dürfen sich Besucher zur Spielzeiteröffnung auf die Premiere der neuen Eigenproduktion „Ehe im Lockdown – Eine Paarkomödie in turbulenten Zeiten“ aus der Feder von Volker Heymann freuen.

Die sensationell erfolgreich gestartete Reihe „Die Schatzkistl Burlesque Nacht mit Fanny di Favola und wechselnden Gästen“ gehört inzwischen fest zum Spielplan. Ein Zelebrieren der Sinnlichkeit, ein Leckerbissen gleichsam für Frauen, Männer und Paare – exklusiv in Mannheims schönstem Musik-Kabarett!

 

Unterstützung in der Krise

Leider konnten durch den Virus-Ausbruch und dem daraus resultierenden Lockdown Veranstaltungen nicht wie geplant stattfinden.

Durch den regen Austausch mit Künstlern und Managements ist es aber gelungen, einen Großteil der Veranstaltungen in die neue Spielzeit zu verlegen.

Alle bisher gekauften Karten behalten für den neuen Termin ihre Gültigkeit oder können an der Vorverkaufsstelle, an der sie gekauft wurden, zurückgegeben werden.

„Dank unseres Publikums durften wir, seit wir die Türen zu unserem Schatzkistl schließen mussten, einen großen und wertschätzenden Zuspruch auf alle unsere Solidaritätsaktionen erfahren. Das lässt uns auch in den schweren Zeiten weiterhin hoffnungsvoll bleiben und den Blick nach vorne gerichtet halten.

Auch die Treue unserer langjährigen Partner und Sponsoren wie der MVV Energie, der Privatbrau-erei Eichbaum, der Heinrich Vetter Stiftung, der BBBank und dem Förderkreis KulturNetz Mann-heim Rhein-Neckar erweist sich gerade in dieser schweren Zeit als wichtiger Rettungsring.

Ergänzend erfahren wir seit 2015 auch durch die Stadt Mannheim eine regelmäßige finanzielle Förderung, die für unsere Theaterarbeit sehr wichtig ist“, zeigt sich Peter Baltruschat dankbar